Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Grasel-Rundweg

· 2 reviews · Hiking Trail · Waldviertel
Responsible for this content
Waldviertel Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Grasl
    Grasl
    Photo: Destination Waldviertel, © Monika Kölbl, Schloss Rosenburg, Gemeinde Rosenburg-Mold
m 400 350 300 10 8 6 4 2 km
moderate
Distance 11.6 km
3:00 h
180 m
181 m
426 m
301 m

Der weit über die Grenzen des Landes bekannte Sommerfrischeort Rosenburg mit seinen dutzenden Gründerzeitvillen liegt im Tal des Kamps, überragt vom gleichnamigen Schloss. Die ursprüngliche Burg aus dem 12. Jahrhundert war Teil der babenbergischen Befestigungskette, in der Renaissance bekam sie ihr endgültiges, bis heute bewahrte Antlitz mit dem größten Turnierhof Mitteleuropas. Zu sehen gibt es Armbrust, Ritterrüstung, Schießgewehr, Kanonen, … und im Sommer feines Theater bei der Sommernachtskomödie. Besonders spektakulär sind die Greifvogelvorführungen der Falkner. Im angrenzenden Wald wurde für die jüngere Generation ein Hochseil-Klettergarten angelegt. Die barocke Wallfahrtskirche Maria Dreieichen mit dem berühmten Kuppelgemälde von Paul Troger zählt zu den schönsten von Österreich. Die Basilika ist jedes Jahr Ziel tausender Wallfahrer.

Author’s recommendation

Sehenswürdigkeiten:
Basilika Maria Dreieichen
Graselhöhle
Bründl- und Waldkapelle in Maria Dreieichen
Riesenstein in Mold

 

Als Erinnerung an deine Wanderung am Grasel-Rundweg  im Waldviertel kannst du dir an der Kassa im Renaissanceschloss Rosenburg eine Wandermarke vom Renaissanceschloss holen.

Wandermarken sind runde und durch Holzbrand gestaltete und beschriftete Plaketten, welche als Souvenir, und gleichzeitig als Auszeichnung für hervorragende Leistungen stehen. Fleißige Wandermarkensammler werden mit einer kostenlosen Prämiumwandermarke belohnt. Nähere Infos findest du unter www.wandermarken.at. 

Profile picture of Destination Waldviertel
Author
Destination Waldviertel
Update: July 07, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
426 m
Lowest point
301 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Tips and hints

Gemeinde Rosenburg-Mold
3573 Rosenburg 25
(T) +43 2982 29 17
(E) gemeinde@rosenburg-mold.at
(
I) www.rosenburg-mold.at

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109 
(E) info@waldviertel.at 
(I) www.waldviertel.at 

Start

GH Knell in Mold, GH Graselwirtin in Mörtersdorf, Parkplatz in Maria Dreieichen (302 m)
Coordinates:
DD
48.639525, 15.706282
DMS
48°38'22.3"N 15°42'22.6"E
UTM
33U 552030 5387625
w3w 
///groans.rampages.productions
Show on Map

Turn-by-turn directions

Vom Gasthaus Knell in Mold gehst du Richtung Mörtersdorf. Der Weg bringt dich auf Feldwegen, von denen du einen schönen Blick ins Horner Becken Richtung Rosenburg hast, hinein in den Wald, wo du nach kurzer Zeit ein kleines Rinnsaal queren musst und wiederum auf einem Feldweg weiter nach Mörtersdorf. Dort kannst du entweder bei der Graselwirtin einkehren oder du gehst bei der Unterführung der B 4 weiter Richtung Wallfahrtsort Maria Dreieichen. Der Wanderweg führt dich fast ausschließlich durch schöne Wälder, die gelegentlich auch die Möglichkeit einer Rast bieten oder aber bei gegebener Zeit zum Schwammerlsuchen einladen. Zuerst gehst du etwas bergauf, um dann ziemlich eben Richtung Maria Dreieichen zu wandern. Dort kannst du die Wallfahrtskirche besuchen sowie im Gasthaus Vlasaty der Kulinarik frönen oder aber gleich weiter zurück Richtung Mold gehen. Nach Maria Dreieichen gehst du bald steil bergab durch den Wald, um dann am Waldrand weiter zu wandern. Von hier aus hast du einen herrlichen Panoramblick ins Horner Becken. Mit etwas Glück kannst du von dort am Abend einen malerischen Sonnenuntergang genießen. Die letzten Meter gehst du wieder auf Feldwegen retour nach Mold und hast die Möglichkeit, den Tag bei einem guten Essen im Garten des Gasthauses Knell ausklingen zu lassen.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Wien – Stockerau – Maissau – Mold – Rosenburg
Linz – Freistadt – Karlstift – Zwettl – Rastenfeld – Altenburg - Rosenburg

Coordinates

DD
48.639525, 15.706282
DMS
48°38'22.3"N 15°42'22.6"E
UTM
33U 552030 5387625
w3w 
///groans.rampages.productions
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

„Wandern in der Region Kamptal-Manhartsberg“, Wanderkartenset erhältlich bei Waldviertel Tourismus

Book recommendations for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(2)
Fabian Marchsteiner
November 29, 2020 · Community
Sehr schöner Weg aber ab der Mitte ca. führt die Navigation über Äcker Also ab da der Beschilderung 27 folgen oder den Wegweisern „Grasl-Weg“
Show more
When did you do this route? November 29, 2020
Monika Schadler
August 14, 2016 · Community
Sind die Runde von Maria Dreieichen aus gegangen. Richtung Mörtersdorf ist der Weg sehr gut beschrieben, die großen gelben"27"ger sind nicht zu übersehen. Dem Schwierigkeitsgrad mittel kommt der Weg gerecht. Der Weg ist offensichtlich nicht sehr begangen, daher muss man ein bisschen achten, den manchmal schmalen Weg zu finden. Auch das Überqueren der Bächlein macht Spaß und bringt Abwechslung. Einzig beim "Fräuleingraben" braucht man ein bisschen Schwung um die gegenüberliegende Böschung trocken zu erreichen. Nach einem sehr guten Essen bei der Grasel-Wirtin( es lohnt dort einzukehren) dann der Rückweg. Geht ein bisschen bergauf im Moment von den Wildschwein sehr "durchackert", man muss öfters ausweichen. Am höchsten Punkt sollte man nach Pilzen Ausschau halten, wir wurden fündig;-)) Nach dem Ölknechtkreuz geht es entlang eines Kürbisfeldes, dann beim Hochstand würde der Weg entlang der Waldgrenze auf einem Feldweg weitergeleitet. Dieser Weg ist im Moment nicht begehbar. Hier ist schon lange niemand gewesen, der Weg ist verwuchert mit hohen Brennesseln und Gräsern. Hier wäre die Möglichkeit einer gelben Tafel um den Weg, der leicht links abweicht (breiter Rasenweg, schön zu gehen) anzubringen. Würde viel ersparen, da blaue Markierungen an den Bäumen sich irgendwie mit gelben vermischt haben und für etwas Verwirrung sorgen. Auch eine kleine Hinweistafel zur Waldandacht könnte einen kleinen Abstecher erlauben. Zur Belohnung dann im Gasthof gegenüber der Kirche eine sehr gute Jause zu uns genommen. Alles in allem wars eine schöne Wanderung.
Show more
When did you do this route? August 12, 2016

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
11.6 km
Duration
3:00 h
Ascent
180 m
Descent
181 m
Highest point
426 m
Lowest point
301 m
Circular route Scenic

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view